WM ZeoStone Pulver

WasserMineral ZeoStone Pulver wird zur Beschichtung von Filtermaterialien eingesetzt.

Es können beliebige mineralische Trägermaterialien mit WM ZeoStone Pulver beschichtet werden, wobei immer auf die Phosphorarmut des Materials zu achten ist.

Empfohlenes Trägermaterial DoloSafe-Large (Dolomitsplitt 16/32 mm mit weniger als 1 mg/kg P) der Firma Nöhmer.

Durch die Zeolith-Beschichtung wird einem gewöhnlichen Kies oder Splitt die Eigenschaft verliehen Kationen zwischen zu speichern, welche für den Biofilmaufbau wichtig sind (Ammonium, Kalium etc.).

Durch die Anreicherung dieser Nährstoffionen an der Substratoberfläche wird das Biofilmwachstum lokal begünstigt und das Nährstoffmanagement wird erleichtert. Das WM ZeoStone Pulver, welches zur Beschichtung nach einem patentierten
Verfahren verwendet wird, besteht aus Zeolith-Pulver und einem anorganischen Bindemittel. Mit Wasser vermischt härten die Komponenten nach 48 Stunden aus.

Durch die Beschichtung von DoloSafe-Large mit dem WM ZeoStone Pulver entsteht das optimierte Filtermaterial ZeoStone. Die Beschichtung erfolgt, um die Logistikkosten gering zu halten und um auch große Mengen problemlos überall bereitstellen zu können, direkt auf der Baustelle.

Beschichtung:

Das Trägermaterial wird in einer Schichthöhe bis zu 25 cm geschüttet (vorzugsweise gleich im Filterbecken) und mit einem fein vernebelten Wasserstrahl befeuchtet.

Auf das feuchte Trägermaterial wird das WM ZeoStone Pulver (ca. 7,5 l (1/2 Eimer) WM ZeoStone Pulver pro m²) gleichmäßig aufgestreut. Das Pulver nimmt die Feuchte auf und bindet am Trägermaterial an. Die Befüllung erfolgt frühestens nach
ca. 48 Stunden. Es wird empfohlen den Filter einmal zu befüllen und dieses Wasser vor der Inbetriebnahme noch einmal zu tauschen.

Sollen höhere Filterschüttungen realisiert werden, so kann gleich nach dem Aufbringen des WM ZeoStone Pulvers auf die erste 25 cm Schicht eine weitere 25 cm Schicht aufgebracht werden, welche wieder vorsichtig befeuchtet wird (so
dass nicht das Pulver auf der darunter liegenden Schicht abgewaschen wird!), usw.. Bei diesem Verfahren wird eine regelmäßig verteilte aber ungleichmäßige Beschichtung erzeugt (Oberseite mehr beschichtet, Unterseite kaum). Dies bietet
gegenüber einer gleichmäßigen Beschichtung den Vorteil, dass auch die Materialeigenschaften des Trägermaterials (z.B. Pufferkapazität) gleichzeitig genutzt werden können. In Summe werden also 30 l WM ZeoStone Pulver (= 2 Eimer pro 1 m³ Kies) benötigt.

Preis

WM ZeoStone Pulver

Pulver auf Basis von Zeolith zur Beschichtung von diversen Trägermaterialen (z.B. DoloSafe),
inkl. Lizenzgebühr von € 15,-, 1 Eimer zu 15 l zur Beschichtung von 0,5 m³ Kies

Wichtig: Auf die Funktion von ZeoStone Pulver in diversen Filteraufbauten wird keine Garantie gegeben!

pro Stück 174,00 € (inkl. 20 % MWSt)