WM FloraSafe

WasserMineral FloraSafe, ein System aus drei Komponenten zur Errichtung von perfekten Pflanzenzonen in Schwimmteichen.

WM FloraSafe bietet, bei hoher Sicherheit gegen Nährstoffaustritt und Nitritbildung, eine optimale Versorgung für blühende Sumpfpflanzen und wurzelnde Unterwasserpflanzen in stehenden Gewässern (Schwimmteich, Kategorie 1 - 3).

Vorteile:

   • einfacher Einbau
   • perfekt abgestimmte Komponenten
   • durchdachter Nährstoffmix
   • keine Nitritbildung
   • keine Gasentwicklung
   • gesunde, blühende Pflanzen

Nährstoffmanagement – Phosphor

Schwimmteiche sind (im Unterschied zu Gartenteichen, Pflanzentümpeln, Fischteichen etc.) definiert als nährstofflimitierte Gewässer. Insbesondere Phosphor ist als limitierender Faktor im Wasser wichtig, da es sonst zu massiver Algen- und Belagsbildung kommt. Während das Wasser im Schwimmteich einen Phosphatgehalt kleiner 30 μg/l P haben muss (da sonst der Pflegeaufwand sehr hoch wird!), ist das Pflanzensubstrat dafür verantwortlich den Pflanzen ausreichend Nährstoffe – auch Phosphat – zur Verfügung zu stellen. Mit dem WM FloraSafe System wird dies perfekt umgesetzt, wodurch der saubere Schwimmteich mit gut entwickelten, gesunden Pflanzen, die auch blühen, ermöglicht wird.

Vermeidung der Nitritbildung – Stickstoff


Pflanzensubstrate für blühende Sumpfpflanzen und Unterwasserpflanzen müssen die Stickstoffversorgung der Pflanzen gewährleisten. Um dies sicher zu stellen sind Blühpflanzensubstrate immer anaerob (ohne Sauerstoff ). Das heißt, Stickstoff
liegt in organischen Verbindungen oder in Form von Ammoniumstickstoff vor. In diesen Formen erfolgt die Aufnahme von Stickstoff am leichtesten und die Pflanzen entwickeln sich optimal.

Tritt jedoch Sauerstoff aus dem sauerstoffversorgten Wasser des Schwimmteiches in das Substrat ein, so wird ein Teil des Ammoniumstickstoffes zu Nitrit oxidiert. Nitrit ist bekannt als starkes Gift für die Mikrobiologie, es ist die Wirksubstanz
im Pökelsalz, welches zur Konservierung von Fleisch genutzt wird. Nitrit wirkt jedoch nicht nur antibakteriell, sondern auch wuchshemmend auf Pflanzen (Krüpelwuchs!). Dieser Vorgang ist die Ursache, die dafür verantwortlich ist, dass sich in vielen Schwimmteichen die Pflanzen schlecht entwickeln oder gar absterben. Die Folge sind unansehnliche, veralgte Kieswüsten. Nitritbildung im Wurzelbereich der Pflanzensubstrate muss daher unbedingt verhindert werden.

Bei dem WM FloraSafe System sorgt die besonders dichte und nährstoffarme Deckelung WM FloraSafe-Seal dafür, dass kein Sauerstoff in die nährstoffreiche Schicht WM FloraSafe-Base eindringen kann. Ein Kf-Wert kleiner 10-9 m/s verhindert zuverlässig den Eintrag von Sauerstoff und das Ausbluten von Nährstoffen ins freie Wasser. Die Wurzeln befinden sich jedoch in einem Kapillarwasser, welches eine optimale Nährstoffversorgung zulässt.

3 Komponenten

WasserMineral FloraSafe wird in drei Komponenten geliefert, welche fachgerecht eingebaut werden müssen, um ein optimales Pflanzenwachstum bei minimalem Pflegeaufwand zu gewährleisten und um eine Belastung des Schwimmteiches mit Nährstoffen auszuschließen. Die Komponenten können einzeln bezogen werden. Insbesondere WM FloraSafe-Seal hat auch ohne WM FloraSafe-Base viele Anwendungen, wie z. B. bei der Sanierung von Altanlagen, bei der Gestaltung von Regenwassersammelteichen (Dachentwässerung) oder zur Verdrängung von stagnierendem Wasser in Kiesschüttungen, Spalten usw..

WM FloraSafe-Base

WasserMineral FloraSafe-Base ist ein begehbares, nährstoffreiches Pflanzensubstrat auf mineralischer Basis. WM FloraSafe-Base wird aus einer groben Stützkomponente, feinem Dichtmaterial und nährstoffreichen Komponenten hergestellt. Die Zusammensetzung ist so gewählt, dass man in die geschüttete WM FloraSafe-Base Schicht auch bei hoher Trittbelastung nicht einsinken kann. Dadurch wird verhindert, dass in Folge eines versehentlichen Betretens der Pflanzenzonen ein massiver Nährstoffaustritt zustande kommt(*). Die Nährstoffversorgung ist für eine gesunde und ausgewogene Pflanzenversorgung optimiert(**).

Anm. *: In die darüber liegende WM FloraSafe-Seal Schicht sinkt man ein. Man bleibt aber auf der Oberfläche des nährstoffreichen WM FloraSafe-Base stehen. Dadurch wird noch kein Nährstoff freigesetzt. Trotzdem empfiehlt es sich, die Dicke der WM FloraSafe-Seal Schicht bei Beschädigung durch Einstreuen von WM FloraSafe-Seal Pellets in die durch Tritte etc. entstandenen Vertiefungen wieder herzustellen.

Anm. **: Wenn die Pflanzenversorgung über die im WM FloraSafe-Base angebotene Nährstoffkonzentration hinausgehen soll, um besondere Wuchsleistung der Pflanzen in Pflanzenbecken oder Gartenteichen zu realisieren („Monsterwuchs“), so kann auf den L&G Teichgrund zurückgegriffen werden, welcher einen hohen Anteil an organischen Material aufweist. Die Kombination dieses Materials mit WM FloraSafe-Seal ist empfehlenswert. Zu beachten ist dabei jedoch, dass höhere Temperaturen bei L&G Teichgrund zu Gasentwicklung führen und dass die Trittsicherheit nicht gegeben ist.

WM FloraSafe-Seal

WasserMineral FloraSafe-Seal ist ein nährstoffarmer Dicht-Lehm, der zur besseren Verarbeitung vakuum-pelletiert wird. Die Pellets sind sowohl im BigBag als auch als Sackware zu 25 kg erhältlich. Jeder, der schon einmal feuchten Dichtlehm verarbeitet hat, weiß, wie aufwändig und zeitraubend der fachgerechte Einbau eines Lehms, der mehr oder weniger als ein großer Block vom Lastwagen kommt, vor sich geht. Der schwere Lehm muss zerkleinert (geschnitten, gehackt) und dann genau aufgelegt werden, so dass keine Löcher entstehen. Erst ein anschließender Verdichtungsschritt (stampfen) führt dann zu einer dichten Deckelung. Wird getrocknetes und gemahlenes Material verwendet, so hat man Mühe mit dem feinen Staub, der sich nicht nur im Teich, sondern in der ganzen Umgebung ablagert.

Durch die Vakuum-Pelletierung wird der Einbau einfach und mühelos. Die praktisch staubfreien Pellets werden aufgestreut, aufgeschüttet und mit dem Rechen verteilt oder sogar mit einem Gebläse auf der zu deckelnden Fläche verteilt. Die Pellets
fangen unter Wasser nach 15 Minuten an zu quellen. Das heißt, es kann (z. B. bei Sanierungen) auch bequem unter Wasser gedeckelt werden, ohne dass das Wasser ausgelassen werden muss. Die Pellets vergrößern das Volumen, so dass nach dem Quellvorgang 30 % mehr Wasser verdrängt wird. Dadurch verdichtet sich die Schüttung selbst und bildet auch ohne stampfen eine Dichtschicht aus.

Die spezielle Eignung der WM FloraSafe-Seal Pellets für den Teichbau resultiert auch aus dem besonders niedrigen Phosphorgehalt des zur Herstellung der Pellets verwendeten Materials.

Achtung: Das Material ist ein kontrolliertes Naturmaterial und kann daher auch Ausbreitungseinheiten (Samen) von Unterwasserpflanzen enthalten. Insbesondere das Aufkommen von Characeaen Arten auf dem Substrat wurde beobachtet. Das Substrat alleine eignet sich daher auch ausgezeichnet für die Aufzucht und Haltung von schwach wurzelnden Unterwasserpflanzen, welche ihre Nährstoffversorgung aus dem Wasser beziehen. Auch bezüglich der Anwendung des Materials in Aquarien haben wir sehr positive Rückmeldungen erhalten.

WM FloraSafe-Top


WasserMineral FloraSafe-Top hat die Aufgabe Wassertrübungen, welche in Folge von nutzungsbedingtem Aufwühlen von Ton-/Lehmpartikeln zustande kommen kann, zu verhindern. WM FloraSafe-Top besteht aus zertifiziertem DoloSafe-Small (Dolomitsplitt 4/8 mm mit weniger als 1 mg/kg P), welcher zusätzlich zum mechanischen Schutz auch noch die Pufferung des Gewässers unterstützt.

Aufbau der Schichtung

  1. Der Aufbau kann direkt auf die Folie erfolgen(*). Alle Flächen müssen eben und horizontal sein, auf geneigten Flächen kann kein gedeckelter Aufbau erfolgen(**). Alle vertikalen Flächen müssen rundum durch dichte Abschlüsse (Folie etc.) begrenzt sein. Blocksteine oder Kies ohne Folie schließen nicht dicht ab und sind für eine Abgrenzung des Pflanzenbereiches ungeeignet!

    Anm. *: Wird auf die Folie vorher noch ein Schutzvlies aufgebracht, so ist darauf zu achten, dass dieses wirklich flach am Boden liegt und dass das Vlies an den Rändern nicht nach oben gezogen wird, da sonst Schwachstellen in der Deckelung entstehen. Im Vlies wird, im Gegensatz zum Lehm, Wasser gut transportiert was nicht sein darf.

    Anm. **: Gröbere Unebenheiten im Boden können mit WM FloraSafe-Seal ausgeglichen werden. Ein Ausgleich mit Sand oder Kies wird nicht empfohlen, da in den groben Materialien ein Wasseraustausch erfolgt, wodurch das Risiko einer Freisetzung von Nährstoffen steigt. Werden die Unebenheiten mit WM FloraSafe-Base ausgeglichen, so ist zu beachten, dass durch die dickere Base-Schicht lokal eine stärkere Nährstoffversorgung erfolgt, wodurch später die Pflanzenbestände uneinheitlich wirken können.

  2. Als Erstes werden die Pflanzen eingebracht. Die Pflanzen müssen nicht unbedingt wurzelnackt sein, es kann Pflanzenmaterial aus Pflanzentöpfen samt dem Pflanzensubstrat eingebracht werden, sofern das Pflanzensubstrat für die jeweilige Pflanze geeignet ist. Nicht geeignet sind Pflanzensubstrate mit einem sehr hohen Anteil an organischem Material, da es in der Folge zu lokaler Gasentwicklung und in weiterer Folge zu einer Beschädigung der Deckelung kommen kann. Bei Pflanzenmaterial aus Pflanzentöpfen wird grundsätzlich der Pflanzenballen mit den Händen geteilt (ohne dabei die Wurzeln abzureißen!), so dass die Wurzeln mit dem Substrat rechts und links neben der Pflanze zu liegen kommen. Die Wurzeln mit dem Substrat werden dann mit 6 cm WM FloraSafe-Base eingeschüttet, wodurch die Pflanzen gleichzeitig gut fixiert sind. Wichtig ist, dass der Vegetations-
    punkt der Pflanzen tief im Substrat liegt, denn nur dann ist im Winter eine gute Beständigkeit gegen Frost gegeben (*). Achten Sie darauf, gesunde Pflanzen, welche auch für das jeweilige Klima geeignet sind, einzusetzen(**). Bei Transport und Lagerung auf der Baustelle ist insbesondere auf die ausreichende Wasserversorgung, den Schutz vor Hitze und die ausreichende Belüftung zu achten.

    Anm. *: Auf keinen Fall dürfen Pflanzenballen in die Deckelungsschicht (WM FloraSafe-Seal) oder gar darüber hinaus ragen, da es dann zur Algenbildung, Nitritbildung und zu Krüpelwuchs der Pflanzen kommt!

    Anm. **: Die Pflanzen müssen zum Pflanzzeitpunkt entweder so groß sein, dass Blätter über die WM FloraSafe-Top Schicht hinausragen (bei den meisten Sumpfpflanzen ist es sogar erforderlich, dass einige Blätter über der Wasseroberfläche sind) oder, dass so starke Rhizome, Knollen, Zwiebeln o.Ä. gesetzt werden, die durchtreiben. Werden Pflanzen, die zu klein sind, in die Deckelung gesetzt, so besteht die Gefahr, dass sie „verhungern“ oder sie entwickeln sich sehr langsam bis sie die nährstoffreiche Schicht erreichen. Zudem haben Pflanzen, welche nur in der Deckelung sind, in der Regel keine ausreichende Verankerung und neigen zum Umfallen oder Aufschwimmen.

  3. Sind alle Pflanzen gesetzt und fixiert, so wird die Höhe der Schüttung von WM FloraSafe-Base kontrolliert, ergänzt oder ausgeglichen. Es ist nicht unbedingt erforderlich überall WM FloraSafe-Base einzubringen. So kann z.B. in den Randbereichen oder in Bereichen in denen Unterwasserpflanzen geplant sind, WM FloraSafe-Base durch WM FloraSafe-Seal ersetzt werden. Grundsatz: Nur dort wo auch wirklich Pflanzen wachsen sollen wird WM FloraSafe-Base aufgebracht! Auf den anderen Flächen kann gleich auf die Folie WM FloraSafe-Seal aufgeschüttet werden. In jedem Fall ist jedoch darauf zu achten, dass die Höhe des Gesamtaufbaues überall gleich ist.

  4. Jetzt ist es notwendig, das gesamte WM FloraSafe-Base einschließlich der Pflanzen unter Wasser zu setzen, sodass die evtl. eingeschlossene Luft aus dem Substrat entweichen kann.

  5. Im Anschluss daran werden 5 cm WM FloraSafe-Seal aufgebracht. Dabei ist darauf zu achten, dass die Pflanzen nicht zugeschüttet werden und dass die Schütthöhe von WM FloraSafe-Seal nirgends unterschritten wird.

  6. Zuletzt werden 2 cm WM FloraSafe-Top zum Schutz der Dichtschicht aufgebracht.

  7. Dann wird geflutet. Die Quellung des WM FloraSafe-Seal beginnt ca. 15 Minuten nach Wasserkontakt und ist erst nach einigen Tagen bis Wochen vollständig abgeschlossen. Bei der Quellung vergrößert sich das Volumen von WM FloraSafe-Seal um ca. 30 %, so dass die endgültige Dicke der Deckelung 6,5 cm beträgt.

Bedarf für 50 m² Schwimmteich-Pflanzenfläche: 3 Big Bag WM FloraSafe-Base, 3 WM Big Bag FloraSafe-Seal, 1 WM Big Bag FloraSafe-Top

Bilder

Preise

WM FloraSafe-Base

stabiles, nährstoffreiches Teichsubstrat auf mineralischer Basis im Big Bag zu 1 m³

pro Big Bag 588,00 € (inkl. 20 % MWSt)

WM FloraSafe-Seal

nährstoffarmer Dicht-Lehm vakuum-pelletiert im Big Bag zu 1 m³

pro Big Bag 588,00 € (inkl. 20 % MWSt)

WM FloraSafe-Seal 25 l

nährstoffarmer Dicht-Lehm vakuum-pelletiert im 25 l Sack

pro Sack 17,88 € (inkl. 20 % MWSt)

WM FloraSafe-DoloSeal
zertifizierter DoloSafe-ML (Dolomitsplit 16/22) gemischt mit nährstoffarmen Dicht-Lehm im Big Bag zu 1 m³

pro Big Bag 564,00 € (inkl. 20 % MWSt)

WM FloraSafe-Top

zertifizierter DoloSafe-Small im Big Bag zu 1 m³

pro Big Bag 276,00 € (inkl. 20 % MWSt)

WM FloraSafe-Top Sand

zertifizierter DoloSafe-Sand (Dolomitsand 0/4 mm) im Big Bag zu 1 m³

pro Big Bag 288,00 € (inkl. 20 % MWSt)

WM FloraSafe-Fill

zertifiziertes Füllmaterial zur nachträglichen Verfüllung von Zwischenräumen in Steinschüttungen im Big Bag zu 1 m³

pro Big Bag 624,00 € (inkl. 20 % MWSt)